Sepp's Worldblog

15. Juli 2005

Mäusejagd

Abgelegt unter: Allgemein — admin @ 21:05

das heiße wetter, unterbrochen von gewittergüssen, die blühenden sommerwiesen und die reifenden kornfelder haben auch die mäuse fett und träge gemacht.

wiese

sepp’s lange geübter und immer mehr perfektionierter mäuselsprung führt immer öfter zum naturgewollten ziel. bei jedem kleinsten rascheln geht er in positur, ortet hochkonzentriert, hebt ab und der gekrümmte körper saust aus einem meter höhe dem überraschten opfer entgegen. einmal im maul scheint sepp selbst überrascht, zeigt seine beute und lässt sie nach ein paar energischen „aus-„rufen wieder fallen. bisher kamen alle mit einem schrecken davon und der humane jäger erhält als gratifikation ein stückchen pansenstange.

beim auch beliebten graben stellte sich bisher erwartungsgemäß noch kein erfolg ein, aber wie heißt es so schön, der weg ist das ziel…

graben

ansonsten sind zur zeit schattige wege, langstock-tragen und ausgedehnte kneipp’sche bachwanderungen hoch in des herders gunst.

stöckeln

wasserwandern

Ältere Posts »

Powered by WordPress