Sepp's Worldblog

16. Juni 2007

nordsee ist mordsee

Abgelegt unter: Allgemein — admin @ 12:39

mit diesem spruch im hinterkopf brachen wir nach über dreißig jahren mal wieder zum sommerurlaub richtung norden auf. neben einer sommergrundausstattung füllten rollkragenpullover und zwei garnituren regenzeug nebst gummistiefeln den gepäckraum. 14 tage regen und sturm können schon eine herausforderung sein…

od

morgens noch ein gang an der wengernschen ruhr …

wr wrh

… nachmittags schon an der elbmündung!

301

302

303

316

324

und zum abschluß des ersten erkundungsganges stand ganz zufällig eine fischbude…

334

335

340

wer den finalen bissen bekommen hat? hab‘ ich ganz vergessen!

559

so,aber jetzt erst mal zu unserem feriendomizil! im hollandse-herder-forum war ich auf die homepage von martina und herder arrak aus otterndorf gestoßen. die erste frage darauf war „lust auf urlaub?“, ich dachte „na klar“ und nach abendlicher rücksprache mit meiner liebsten wurde eine e-mail-anfrage gestartet. die sehr nette antwort mit der ferienwohnungszusage zum gewünschten zeitraum ließ natürlich freude aufkommen. und wir wurden nicht enttäuscht!

929

martina und sina begrüßten uns und für arrak und sepp war eigentlich schon alles klar…

449

450

auf der ersten gemeinsamen runde ging die post schon ab!

935

937

943

970

dann die abkühlung in der idyllischen medem

989

992 993

kurz mal zum ausschütteln raus und gleich sprang seehund arrak zu weiteren runden wieder rein, während sepp die aktion von der brücke überwachte.

995

die angrenzende rinderweide kam später zum trockenlaufen gerade recht.

997

noch ein paar impressionen vom ferienhof…

125

128

069

011

016

018

019

am nächsten morgen ging es dann erst mal zum brötchen- und zeitungholen entlang der medem zum bäcker nach otterndorf. das frühstück will verdient sein…

346

343

anschließend dann natürlich zum strand, um zu schwimmen und mit anderen hunden zu toben.

375

372

370

393

der große vorteil von otterndorf ist die nähe zur fahrrinne der elbe. im gegensatz zum nahe gelegenen bekannten seebad cuxhaven entsteht bei ebbe nur ein ca. 300m breiter wattstreifen, so dass immer wasser erreichbar ist. cuxhavener urlauber hingegen dürfen sich je nach tide stundenlang am watt soweit das auge reicht, bis ca. 20km, erfreuen…

407
ebbe otterndorf

750
ebbe cuxhaven

415

boxer sind immer beliebte spielpartner. bis ins alter behalten sie oft ihr kindliches gemüt.

419

420

421

422

425

aber der ebbestrand war noch für eine weitere überraschung gut…

429

431

439

nach einer ausgiebigen siesta im garten ging’s abends wieder richtung wasserkante. vielleicht macht hund ja neue bekanntschaften?!!

835

458

462

463

469

471

473

493

soweit die pfoten tragen schleppt sich der ausgelastete herder richtung stützpunkt.

496

502

doch dann…

516
… yipppiiiieeee, morgen kommen wir zurück!

533
katzen haben es da nicht so gut!

562

557

nach dem noch dunstigen morgengang war es wieder an der zeit, sich mit hofhund arrak zu belustigen,…

568

577

594

599

res

… der sepp dann noch unbedingt die morastkuhle zeigen musste,…

626

630

633

… um dann im gemeinsamen galopp über die weide zum säuberungsbad in die medem zu gelangen.

637

645

700

703

die tage zogen wie ebbe und flut ins land. war ich sonst im urlaub immer so um sieben auf den beinen, um geplante touren und besichtigungen zeitig in angriff zu nehmen, überkam mich hier eine ruhe, die mich immer länger in den morgendlichen federn ausharren ließ, so dass ich mir fast sorgen machen musste, keine frühstücksbrötchen mehr zu ergattern. übrigens, das frühstück mit den frischen mushardtschen eiern war immer wieder ein begnadetes sprungbrett in den tag!
wenn marina gewusst hätte, dass die nordsee auf mich eine so beruhigende wirkung hat, wären wir in den letzten dreißig jahren sicher öfter mal dort eingekehrt.



die wattwanderung zur insel neuwerk wäre sicher ohne den tipp unserer gastgeberin martina, die auch alle anmeldungen erledigte und busverbindungen erkundete, unserer lethargie zum opfer gefallen.

also los…

708
da hunde in cuxhaven nicht sehr gelitten sind, das zurückbringende schiff aber im dortigen hafen wieder anlegt, mussten wir zum hundestrandlichen start der wattwanderung mit dem bus ins benachbarte sahlenburg fahren. sepps erste bustour übrigens.

715

725
die gruppe setzte sich mit dem gut ausgerüsteten wattführer in bewegung und auf dem über dreistündigen marsch konnte sepp gut seine neue herde hüten und durch erkundungsgänge die umgebung absichern.

740

743

744

750
rechts hinten zwischen den ersten beiden gruppen ist der leuchtturm unseres zieles neuwerk zu erkennen.

757

761

777

774

nach 2 1/2-stunden wanderung kam es dann zu einem kleinen zwischenfall. sepp kannte seine gruppe schon recht gut und bekam auf seinem rundgang mit, dass jemand ein brötchen auspackte. er dachte dann wohl, mal schauen kann nicht schaden, und als das brötchen wohl zur sicherung in die höhe gehalten wurde, löste es wohl die bekannte „männchen-“ stellung aus und die nasssandigen pfoten befleckten die kleidung. das ist natürlich ärgerlich und sepp legte den restlichen weg leiniert zurück. eine entschuldigung und das angebot alle rechnungen an unsere versicherung weiterzuleiten, glättete die im watt selten auftauchenden wogen wieder.

779

803

die insel neuwerk war erreicht und hunger und durst trieben uns in die, nein, nicht die erste, sondern die zweite gastronomie am anderen ende des eilands. essen und trinken seien dort besser, meinte auf nachfrage unser wattführer.

785 787

der erste schluck nach vier stunden watttreten bei weit über dreißig grad celsius war der beste und sepp erholte sich nach einem geleerten wassernapf und einer kleinen mahlzeit auf seine weise.

793

frisch gestärkt brachen wir bis zur abfahrt des schiffes noch zu einem kleinen inselrundgang auf.

796

besonders gefiel uns der kleine friedhof der namenlosen, auf dem unbekannte angeschwemmte seeleichen ihre letzte ruhe fanden, um im schatten etwas auszuruhen.

800

die letzte stunde vor dem ablegen verbrachten wir am anleger und beobachteten die anrollende flut. sepp konnte gar nicht schnell genug auf’s schiff kommen, wohl aus angst wieder zu fuß zurück über’s watt zu müssen.

811

818

die abfahrt beobachtete er noch interessiert über die bordwand…

817 821

… während er später doch etwas seekrank wirkte.

827

um 21.30 legten wir nach eineinhalb stunden fahrt an der alten liebe in cuxhaven an und wurden von der elbe1 in der abendsonne begrüßt. ein ganz schön anstrengender, aber erlebnisreicher tag!

nach zwei verdienten erholungstagen im garten und am strand konnten wir uns wieder aufraffen, zu einem kleinen stadtgang nach stade zu fahren. die sehr schöne altstadt lud zum schlendern, eisessen und marina zum shoppen ein.

838

851

853
ein typisches foto, wenn mich die langeweile vor dem laden wartend überkommt.

132

abendliche kanalgänge rundeten die tage ab und…

135

sepp ließ keinen pfad zum wasser und anlegesteg aus.

137 139

langsam neigte sich der urlaub zum ende und noch einmal wanderten wir mit martina und arrak über den grünen deich richtung westen.

859

878 880

884

888

902

907

915 917

926

so wie die schiffe in der elbmündung kommen und gehen…

935

… wird arrak sicher nicht lange warten müssen, bis wir wieder mal das landleben in otterndorf genießen kommen!

086

apropos „mordsee“, da wir die ganzen tage wunderbares sommerwetter hatten und nur am letzten tag ein paar regenschauer das packen erleichterten, können wir bis jetzt nur sagen, DER spruch ist FALSCH!


Powered by WordPress