Sepp's Worldblog

10. Februar 2008

frühlingswinter im allgäu

Abgelegt unter: Allgemein — admin @ 12:51

front

wie schon erwartet, gab’s heuer wieder keinen knackigen winter mit schneekatastrophen  im allgäu.
also am ersten morgen den jochpass hinauf nach oberjoch, eben im österreichischen tannheimer tal volltanken und dann eine runde wandern im noch nicht geschmolzenen schnee.

oj1

o2

sepp musste mich natürlich erst mal aus dankbarkeit, dass er mit durfte, abknutschen…

o3

o4

o5

nachmittags, nach einem besuch der unserer pension vorgelagerten wiesen,unsere wohnung links im hintergrund,…

bb

…stand erst mal ein besuch der sonthofener „world of outdoor“ an, da marina wegen gebrochener sohle ihrer gut eingelaufenen goretex-wanderschuh ersatz beschaffen musste.

woo

woo2

bergauf und -abtests sollen wohlfühlen im harten alltag garantieren.

ot

anschließend natürlich sofort eine kleine einlaufrunde über den eisgesplitteten ostrachweg nach hindelang und den südhang über gailenberg wieder zurück.

owb

kh

wenn’s nicht bald mal vernünftige lohnerhöhungen gibt, reicht’s wohl nur noch für eine woche in der kleinsthütte.

gbb

bw

smb

sms

eigentlich könntest du mich mal die wiese runterhetzen…

sws

na bitte, geht doch!

gbw

und nach kurzem frischmachen stand noch die tagesrunde mit sepp’s alten schnauzerbekannten  igor & lazlo auf dem programm. es hatte sich noch eine hündin dazu gesellt, die sepp auf ihrer heimwiese ordentlich scheuchte.

by the way, der hindelanger hundevergifter ist immer noch nicht gefasst und in der zwischenzeit sind weitere sechs heimhunde und ein gasthund den strychninködern zum opfer gefallen. auf eine warnung des hindelanger verkehrsamtes wartet man immer noch vergebens…

lan

nein, lazlo möchte heute incognito bleiben…

wms

wns

na, was machen denn die schnauzer da schon wieder?!!

wsh

zwg

ist wohl zeit weiter zu gehen…

wgw

sbr

sjg

nun werde ich dem kleinen verbrecher aber mal zeigen, wo der rechte weg ist!

kv

kvh

ws

und jetzt im entenmarsch retour!

er

emr

hws

so, freundchen, hier habe ICH wieder hausrecht!!!!

hat

klo

is‘ ja gut mädel,…

dkm

… aber der kleine gehört mir!

ze

so ging der erste tag zufrieden zu ende und 13 weitere folgten…

sh

haftungsausschlüsse an vielen ecken,

ls

manche witterungsbedingt nicht ganz ernst zu nehmen,

ebhn

aber kein kleiner hinweis auf mögliche ausgelegte giftköder.

hfm

zum glück spricht sich’s bei hundehaltern schnell rum und mit leckerchen gestopfte vierbeiner sind für fremdhappen nicht ganz so anfällig. hoffentlich!

tbn

und rumtoben ist eh viel besser!

ts

tsu

und wenn man sich dran hält, klappt’s auch mit dem bauern…

kmb

etwas ruhen am nachmittag rundet den erholungstag ab.

fk

da die nachmittagssonne noch über den berg lugte, musste sepp ausgeschlafen noch einmal mit mir zum posing auf den vorderhindelanger südhang, um sein jährliches altern zu dokumentieren…

mds

muss das jetzt wirklich sein???!

sr sl

wr

sbh

swd

und jetzt juckt’s erst mal!

sj

jsr

das tat gut!!!
und jetzt wieder konzentration…

ps

sht

shv

lwl

das ist ja sooo langweilig!!!

azs

ssw

schnarch….

ww

schönheitsschlaf beendet…

saf

lli

smk

nein kein morbus scheuermann, aber die ohren sollten mit auf’s bild!

ssd

srs

wfs

bsws

guck mal, en schlappen!

sschl

so, jetzt ist die sonne weg und das elende urlaubsposing ist zu ende!!

eisweg

auch wenn die sonne mal nicht schien, machten wir die einsamen wege unsicher und freuten uns über jede abwechslung.

hhd

ins

diesmal eilten zwei hofhunde herbei, um sepp zu inspizieren. noch ist ihm die situation etwas suspekt, was sich bei einer hatz über die hofweiden aber schnell legte.

htz

hzs

in den nächsten tagen schneite es bisweilen, so dass wir morgens schnell höhenmeter machten, um etwas von der winterlichen pracht genießen zu können.

stdn

bis zur schneegrenze wurde der weg mit spielereien aufgelockert…

ddc

marina & sepp übten eine dog-dancing-kür im fred-astaire-stil.

sgz

mit der schneegrenze begann auch die todeszone, in der verantwortungsvolles handeln der expeditionsteilnehmer lebenswichtig ist!

tzm

als erstes musste sepp als minensuchhund unseren weg sichern.

wgs

da wir wieder gut zurück gekommen sind, hat er seine sache mit einem lässigen gähnen wohl ganz gut gemacht.

gls

ban

sslo

kv

ssbr

die schneehöhe wuchs zusehens…

blaf

…und so trotteten wir durch die weiße pracht.

trt

vor ein gutes frühstück hat der herr den gang zum bäcker gesetzt. frische brötchen und tageszeitung gehören einfach dazu!

bh

gut, dass wir unseren spediteur dabei haben!

ns

erst mal schau’n, wer schon da war und dann erst mal…

mei

… das morgenei legen.

fs

nach dem frühstück versuchte sepp mich mit allen mitteln zu einem ruhetag zu überreden.

rsa

allein für diese frechheit wurde ein marsch durch die gipfeltodeszone des imberger horns mit schwerem gepäck auf den tagesplan gesetzt.

sdf

so weit die pfoten tragen…

sgp

rtr

sprr

ein letzter sprung und das schlimmste war geschafft!

vpf

eine kleine fressration…

rrr

und nach der pflicht kommt die kür!

krr

auch die folgenden tage gab es immer wieder mal neuschnee und sonnenschein.

sbr

stw

sku

swg

sfl

tsz

sw

so hatten wir wieder ein paar erholsame tage und können nicht meckern!

bz

ein letzter blick zurück und bis demnächst…

p.s. für einen kleinen happen tue ich doch alles! ;-))

ll

Powered by WordPress